Donnerstag, 1. Oktober 2015

Ich werde nicht mehr auf F....book Hetze, ob offen oder getarnt, reagieren!


Diese dauernde Berieselung mit mehr oder weniger offenen Hetzposts über Asylbewerber - oft getarnt als Nachrichten, Nachfragen, Sorgen... überschwemmen das Netz. Bisher habe ich auf viele davon reagiert - oft genug mit Argumenten. Doch diese sind in der Regel gar nicht gefragt. Es geht ja um Meinungsmache, nicht um Fakten, Überlegungen, Diskussionen. Jedenfalls in der Regel, 2-3 waren ernsthaft an meiner Meinung interessiert, vielleicht. Was ich mit meinen Reaktionen aber erreicht habe: dieser Müll hat sich weiter verbreitet! Immer wenn ich etwas kommentiere, bekommen meine Netz-Freunde diesen Kommentar, aber auch den Originalpost. Vielleicht kann man das irgendwo abstellen, aber das zu suchen hab ich keine Lust. Mein Entschluss: ich werde auf diese fremdenfeindlichen, rassistischen Posts nicht mehr reagieren, vielleicht noch dadurch, dass ich die Urheber bei mir sperre!


Ulf Eversberg

mail@ulf-eversberg.de

ulfe.blogspot.de
(mein Blog über Kommunalpolitik)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mal eine Frage an den Naturwissenschaftler in ihnen:

Aus dem Sonntagsjournal am 11.10.15 konnte man entnehmen, dass auf der Mülldeponie erhöhte Blei- und Bismutwerte gemessen wurden. Da es sich hierbei Endprodukte der Neptunium-Reihe handelt, die auch in der Medizin als Röntgenkontrastmittel verwendet wurden, könnte das aus den zugekauften Abfällen aus Neapel stammen? In Hamburg gab es ähnliche Fälle mit dem Müll aus Italien.

Ulf Eversberg hat gesagt…

Ich bin Biologe, daher nicht recht qualifiziert für eine Antwort. Wismut=Bismut wird wohl als Kontrastmittel genutzt. Aber Verteilung über die Luft? Aus Neapel wurde Müll verbrannt, von daher kann ich mir vorstellen, dass Reste in der Schlacke vorhanden war. Aber wie gesagt, dass ist nicht mein Gebiet. Immerhin ist es wohl eher ungiftig, darum ja auch Kontrastmittelverwendung. Blei wäre da problematischer - davon zum Glück nicht soviel.

Ulf Eversberg hat gesagt…

ach so: hat natürlich mit meinem Blogeintrag nichts zu tun