Montag, 22. Juni 2015

Macht die Zeitung das Frühstück verdaulicher?

Ich fürchte nicht unbedingt, soll sie ja auch nicht, aber was soll sie dann? Objektiv berichten? Fände ich gut, zumindest wenn nicht als Meinung gekennzeichnet. Ob das unser Lokalblatt schafft? Ich zumindest darf und will hier durchaus subjektiv sein.

Zuerst aber möchte ich meine Sorge um Doris ausdrücken, noch wissen wir nichts genaues, ich glaube aber alle Grünen und viele darüber hinaus in Bremerhaven, Bremen und Berlin senden dir und deinem Mann gute Wünsche. Wir brauchen dich!

Zurück zur, oops fast hätte ich Satire geschrieben, Lektüre: Da springt mich regelrecht ein schön schwarzes gefiedertes Blatt an, im Inhalt teils seriöse teils CDUtypisch weniger sachliche Beiträge. Fette Überschrifften: "Wir sind keine Coffeeshops" und "Verharmlosen ist gefährlich" Nunja, man mag zu Legalize stehen wie man will, so kann man das Thema eigentlich nicht abhandeln. Allein die Auswahl der Interviewten ist vielleicht nicht ganz "ausgewogen". Damit kann man aber schön Meinung machen... Dann der (unabsichtliche) Kontrapunkt dazu auf der nächsten Seite: "Alkohol sorgt auch im Alter für Abstürze" im Bericht wird geschrieben, dass 2013 allein in Bremen mehr als 4000!!! Menschen wegen Alkoholmissbrauchs in eine Klinik eingewiesen wurden, darunter viele ältere Menschen.
Nun macht ein Unglück ein anderes nicht besser, aber diesen Artikel in den der vorigen Seite eingepflegt, dass hätte die Situation schon ein wenig anders aussehen lassen, oder nicht?

Ganz am Rand wird sich dann fast schon darüber beklagt, dass die Grünen keine "Krawall-Debatte" führen sondern einen braven Workshop. Ja, die Grünen sind immer für einen Anschiss gut, hätten sie heftiger disskutiert wäre vielleicht mehr Sachlichkeit eingeklagt worden. Nur so eine Vermutung, natürlich. Dass sich der Bremer Statthalter dann noch beklagt, dass es wegen einer Joggingveranstaltung zu Verkehrsbehinderungen kommen kann, wundert nicht. Mitlaufen, Herr M.! ;-)

Die Meldung auf Seite 1: "Sex mit dem Neandertaler" klingt ja schön quotisch, ist aber ein alter Hut, spannend und neu ist Ort und Zeit und sind die Prozente der gemeinsamen Gene. Das ist wirklich neu. Ein paar Prozent Neandertaler hat quasi jeder von uns in sich. Ich glaub, ich kenn da einen da hat sich das mendelmässig potentiert....

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Den Balken tut 's biegen,
Den Harn tut 's treiben,
Wenn Mündelein und Donsbach schreiben.

Ulf Eversberg hat gesagt…

zwar von anonym, aber ein witziger Spruch, keine generelle Zustimmung zum Wahrheitgehalt ;-)